Das Konzept der WSG eG

der Wärme-Strom-Gemeinschaft eG basiert auf den in der Präambel formulierten Zielen der Genossenschaft.

 

Die Technik der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) stellt EINEN von vielen Bausteinen der Energiewende (Umbau unseres Energie-Versorgungs-Systems) dar. Die Stärken der KWK liegen darin,

 

  • dass die Anlagen z.B. bei Strombedarf eingeschaltet werden können
  • dies werden vorrangig die Zeiten von fehlendem Sonnenschein und Wind sein
  • die Anlagen DEZENTRAL an Orten wie Mehrfamilienhäuser mit Wärme- und Strombedarf aufgestellt werden

                                                                                   Beispiel >>>

Je weiter die Energiewende voranschreitet, desto mehr Aspekte können durch die Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung berücksichtigt werden, bis diese Anlagen vollständig mit regenerativen Gas (Bio- oder Synthese (Power-to-Gas, Windgas)) betrieben werden. Biogas wird gegenwärtig schon genutzt, steht aber nur in begrenztem Umfang zur Verfügung.

 

Wenn die regenerative Stromproduktion (PV, Wind, Wasser) soweit fortgeschritten ist, sodass die Überschüsse dazu benutzt werden können, diese in Power-to-Gas Anlagen zu regenerativem Wasserstoff und / oder Methan zu wandeln, dann werden die KWK-Anlagen nicht nur effizient sein, sondern selber regenerative Wärme und Strom erzeugen - mit regenerativ erzeugtem Methan.

 

 

Präambel

Die Wärme-Strom-Gemeinschaft eG hat zum Ziel, ihren Mitgliedern, interessierten Haushalten  und  Betrieben  eine  nachhaltige,  umweltverträgliche,  zukunftsfähige und  effiziente  Energieversorgung  zu  möglichst  kostengünstigen  Preisen  zu verschaffen - sei es, indem


•   Mitglieder,  interessierte  Bürger/Bürgerinnen  und  Betriebe  angeregt  werden, selbst Energie-Unternehmer zu werden oder


•   Mitglieder die technische Entwicklung zur Nutzung  alternativer Energien oder zur  Verbesserung  der  Energieeffizienz  (z.B.  Abwärme)  fördern  und  /  oder nutzen.      
 
Dadurch  sollen  Unabhängigkeit  von  Monopolanbietern  und  die  regionalen Wirtschaftkreisläufe  gefördert werden.  
 
Zum  Schutz  des  Klimas  und  der  Umwelt  sollen  im  Bereich  Energieversorgung Ökonomie und Ökologie miteinander verbunden werden.
 
Für  Kapitalanleger  eröffnet  sich  damit  eine  ethisch  korrekte  Möglichkeit  zur Geldanlage. 

Partner Anzeigenteil

Optimus - Meine Energie
Edeka Markt Krawczyk

Referenzen Kurzinfo

Referenzobjekt 2012-001 Mehrfamilienhaus mit gewerblicher Nutzung (43 WE) in Schwabach Weißenburger Str. / Bahnhofstr.

Weiterlesen...